Wider­stand und Selbstbehauptung
Widerstand und Selbstbehauptung
Sinti und Roma in Europa – gestern und heute
Widerstand und Selbstbehauptung
Sinti und Roma in Europa – gestern und heute

Der 16. Mai – der Tag des Auf­stan­des in Ausch­witz 1944 – ist ein zen­tra­les Datum in der Geschich­te der deut­schen und euro­päi­schen Sin­ti und Roma, das zum Sym­bol für den Wider­stand gegen die natio­nal­so­zia­lis­ti­sche Gewalt­herr­schaft gewor­den ist. Die vir­tu­el­le Kon­fe­renz erin­nert an den Kampf der Sin­ti und Roma wäh­rend der Ver­fol­gung, für die Aner­ken­nung des Völ­ker­mor­des nach 1945 und für Gleich­be­rech­ti­gung. Im Mit­tel­punkt steht dabei der lan­ge Weg zu einem Denk­mal für die im Natio­nal­so­zia­lis­mus ermor­de­ten Sin­ti und Roma Euro­pas in Berlin.

Eine gemein­sa­me Ver­an­stal­tung von Rom­noK­her und der Stif­tung Denk­mal für die ermor­de­ten Juden Euro­pas. Mit Gruß­wor­ten von Uwe Neu­mär­ker (Direk­tor der Stif­tung Denk­mal für die ermor­de­ten Juden Euro­pas) und Dani­el Strauß (Geschäfts­füh­rer von Rom­noK­her und Vor­sit­zen­der des VDSR-BW), einem Vor­trag über den euro­päi­schen Wider­stand von Sin­ti und Roma gegen den Natio­nal­so­zia­lis­mus von Aure­ja Jute­ly­te (Uni­ver­si­tät Vil­ni­us, Litau­en) und einem Gespräch zwi­schen Jana Mechel­hoff-Here­zi (Lei­tung Erin­ne­rung an Sin­ti und Roma, Stif­tung Denk­mal für die ermor­de­ten Juden Euro­pas) und Dr. Frank Reu­ter (Wis­sen­schaft­li­cher Geschäfts­füh­rer, For­schungs­stel­le Anti­zi­ga­nis­mus, Uni­ver­si­tät Hei­del­berg) sowie Bei­trä­gen von euro­päi­schen Selbst­or­ga­ni­sa­tio­nen von Sin­ti und Roma.

Um Anmel­dun­gen zur Teil­nah­me an der Video­kon­fe­renz bit­ten wir unter info@sinti-roma.com. Eine Live-Über­tra­gung der Ver­an­stal­tung fin­det auf unse­rem You­tube-Kanal Rom­noK­her statt: https://youtu.be/ucgQ4TZerP8.

16 Mai, 2021
18:00 Uhr
19:30
0

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Treten Sie mit uns in Kontakt: